Hilfe - Was sollen wir bloß anziehen?


Paarfotoshooting, Fotograf, Wangen im Allgäu, Bodensee, Paarfotografin, Paarfotograf, Felicitas Büchele Fotografie

Dies ist eine Frage, die sich (fast) alle Paare vor einem Shooting stellen. Vor allem, wenn dies euer erstes Shooting ist, tauchen viele Fragen auf.


Deshalb kommen hier meine Kleidungs- Tipp´s damit ihr euch gut vorbereitet fühlt:


NO. 1

Tragt unbedingt Kleidung, in der ihr euch richtig wohl und schön fühlt. Ihr sollt während des Shootings nicht ständig an euch zupfen wollen, sondern euch frei und ungeniert bewegen können. Ihr werdet euch während einem Shooting bei mir viel miteinander bewegen und miteinander agieren. Wenn ihr euch dabei unwohl fühlt, weil ihr im Hinterkopf immer an euer Outfit denkt, wird man das auf den Bildern sehen und das wäre super schade!!


NO. 2

Tragt Kleidung die zu euch passt.

Ihr liebt verspielte Kleidung, oder seid eher der Turnschuhtyp? Beides hat absolut seine Berechtigung! Ihr solltet euer Outfit zwar etwas aneinander anpassen, aber dennoch beide authentisch bleiben.

Seid ihr euch also unsicher, dann legt das Outfit nebeneinander aufs Bett oder tragt es Probe. Gerne könnt ihr auch mehrere Outfits mitbringen, oder durch einen Schuhwechsel und Accessoires das Outfit mit wenig Aufwand total verändern.


No. 3

Stimmt eure Farben ab und tragt sanfte, natürliche Farben.

Farben haben in einem Bild große Macht. Sie lenken das Auge und erzählen eine Nebengeschichte. Tragt ihr also kräftige Farben ( rot, gelb, türkis...) lenken diese den Blick eher auf euer Outfit, als auf euer miteinander. Sanfte Farben und Naturtöne hingegen, schmeicheln eurer Haut und belassen den Fokus bei euch. So wird der Blick auf euer Agieren, den Moment und dessen Geschichte gelenkt.

Achtet darauf, dass eure Farben miteinander harmonieren und sich ähnlich sind.


Hierfür gibt es nur eine Ausnahme: ein bewusster Eyecatcher.


NO. 5

Bitte tragt wenn überhaupt nur ruhige Muster und keine Aufschriften.

Warum bitte ich euch darum? - Ihr werdet euch, wie schon erwähnt, während dem Shooting mal mehr, mal weniger bewegen. Ihr werdet euch drehen, miteinander kuscheln, usw. Hierbei kann man Aufschriften selten ganz lesen und das wäre dann schade.

Ähnlich verhält es sich mit Mustern. Diese sind zwar zu sehen, verdecken sich aber teilweise und wirken dadurch noch unruhiger und lenken den Blick somit wieder von euch weg. Hier gilt: je kleiner und unscheinbarer desto besser.


No. 5

Die richtige Länge.

Dieser Tipp richtet sich nicht nur an Mädels in Kleidern und Röcken, sondern bezieht sich auch auf T- Shirts usw. Während ihr euch bewegt wird Kleidung verrutschen. Ihr werdet die Arme oben haben, oder das Kleid wird wehen... wählt die Länge eurer Kleidung so, dass ihr euch auch dann noch wohl fühlt, wenn ein bisschen Action ins Spiel kommt.


Hier nun ein paar Inspirationen: (Das Rot war hier nun ein bewusst eingesetzter Eyecatcher)





8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen